Vereins-Geschichte

1949 Gründung unter dem Namen "Jodlerdoppelquartett Freundschaft".
         Gründungspräsident: Fritz Meier
1951 Erstmalige Teilnahme an einem Jodlerfest in Neuhausen
1955 Umbenennung in "Jodelklub Bülach"
1957/58 Aufnahme und Ausstrahlung zweier Radiokonzerte
1960 Das erste "Büli-Fäscht" (Bülacher Stadtfest) findet statt, selbstverständlich unter Beteiligung der Jodler
1964 Erstmalige Durchführung des "Bruederschwinget" zusammen mit den Zürcher Unterländer Schwingern
1967 Nordostschweizerisches Schwingfest in Bülach
1969 Jodlerchilbi auf dem Lindenhof aus Anlass des 20jährigen Bestehens.
1972 Erstes Spitalsingen mit der neu gegründeten Jodlervereinigung Zürcher Unterland
1973 Die Alphornbläser des Klubs nehmen an einer Konzerttournee in Japan teil
1974 Zum Jubiläum schenkt sich der Klub eine neue Tracht
1976 Durchführung der Delegiertenversammlung NOSJV in Bülach
1981 Durchführung von Veteranenbott und Delegiertenversammlung EJV in Bülach
1982 Zum ersten Mal führt der Klub die Jodlermesse von Jost Marty auf. Fritz Meier wird zum Freimitglied des NOSJV ernannt
1984 Teilnahme am grossen Jubiläumsfest "600 Jahre Stadt- und Marktrecht Bülach"
1985 Nach 36 Jahren (!) übergibt Gründungspräsident Fritz Meier das Steuer des Vereinsschiffleins an Hugo Geiger
1988 Tod von Ehrenpräsident Fritz Meier
1991 Aufführung der Jodlermesse zusammen mit den Adliswilern anlässlich einer Hochzeit im Berner MünsterAuftritt der Jodlervereinigung Zürcher Unterland in der "Gala für Stadt und Land"
1992 Am 70. Geburtstag von alt Nationalrat Hansueli Graf in Bülach tritt der Jodelklub mit Verstärkung durch die Stimmen von Bundesrat Adolf Ogi und Nationalrat Christoph Blocher auf.
1993 Zum zweiten Male Durchführung der Delegiertenversammlung NOSJV in Bülach
1995 Übergabe des Präsidiums von Hugo Geiger an Stefan Plozza
1999 50-Jahr-Jubiläum des Jodelklub Bülach. Auftritt in der Life-Sendung "Hopp de Bäse" anlässlich des eidg. Jodlerfestes in Frauenfeld
2001 Rolf Berli übernimmt das Präsidium von Stefan Plozza
2002 Zusammen mit dem Berner-Verein Zürcher Unterland erhält die Jodlervereinigung Zürcher Unterland den Auftrag, am 4.-6. Juni 2004 das Nordostschweizerische Jodlerfest in Bülach durchzuführen. 
2003 Tod von alt Präsident Hugo Geiger und von Walter Kern, Eidg. Ehrenveteran
2004 Durchführung des Nordostschweizerischen Jodlerfestes in Bülach. Der Jodelklub Bülach organisiert dabei u.a. den Festumzug.
2006 Unerwartet verstirbt unsere verehrter Dirigent Paul Weisskopf.
2007 In Hans Walt findet der Klub wieder einen versierten "Musikaliendirektor".
2009 60 Jahre Jodelklub Bülach, u.a. mit einer Jodlerreise und der Jodlermesse gefeiert
2011 Präsident Rolf Berli wird auch als Dirigent gewählt, nachdem er das verwaiste Amt ein Jahr lang interimsmässig führte.
2014 Rolf Berli wird in Anerkennung seines Einsatzes für den Klub zum Ehrenpräsidenten erkoren.
Der Jodelklub nimmt am Eidgenössischen Jodlerfest in der freien Kategorie teil und singt eine leicht verjazzte Version vom "Siloballe-Blues"
2015 Tod von Sepp Dähler, dem ältesten und langjährigsten Mitglied des Klubs.
2017 Die Generalversammlung wählt als Nachfolgerin von Rolf Berli Heidi Manser zur neuen Präsidentin.
2019 70 Jahre Jodelklub Bülach - ein besinnliches, rauschendes, fröhliches, dankbares Fest - mit Blick zurück und voraus!